Logo Schervier-Orden
Kreuz in der Kapelle des Lourdesheim | © Christina Sobiraj

Unsere Spiritualität

Unsere Ordensgründerin gab unserer Gemeinschaft den Namen „Armen-Schwestern vom heiligen Franziskus“. Dieser Name macht Eigenart und Zweckbestimmung deutlich: Wir wollen nicht nur Schwestern der Armen, sondern auch selber in der Gesinnung und in der Tat arm sein. Wir verpflichten uns, das besondere Charisma unserer Stifterin zu leben, versuchen die Zeichen der Zeit zu erkennen und in den Armen Christus zu dienen. Um das Gründungsideal zu verwirklichen, orientieren wir uns immer neu am Evangelium, an der Regel des Regulierten Dritten Ordens des hl. Franziskus und an unseren Konstitutionen.

Für die Armen, für mehr Menschlichkeit.

Als franziskanische Ordensfrauen teilen wir unseren Glauben und unseren Dienst an den Armen mit vielen Menschen, vor allem mit unseren Mitarbeitern, den Weggefährtinnen, dem Freundeskreis sowie den ehrenamtlich Engagierten.

Schwestern, die sich zu einer intensiveren kontemplativen Lebensform berufen fühlen, können die Generaloberin um Zulassung zu dieser Lebensform bitten. Nach der Zusage durch diese verspricht die Schwester in einer Gebetsfeier in ihrem Konvent, diese Berufung auf eine bestimmte Zeit oder für immer in Treue zu leben.

Sr. M. Irene bei der Aussetzung des Allerheiligsten | © Christina Sobiraj

"Wir wollen mit Mut und Vertrauen, mit Entschiedenheit, mit Treue und Ausdauer auf dem Weg weitergehen, der uns zum erwünschten Ziele führen wird."

(Franziska Schervier)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen